© 2012 W. Rotschek

2013-06-22

Tauchlegende Hans Hass verstorben

Die Unterwasserwelt war sein Zuhause: Hans Hass war einer der bedeutendsten Tauchpioniere und Meeresforscher. Wie seine Familie mitteilte, starb Hass am 16. Juni im Alter von 94 Jahren in Wien. Am Samstag fand die Beerdigung statt.

Hans Hass wurde auf dem Hietzinger Friedhof beigesetzt. Das Begräbnis fand im engsten Familienkreis statt. Obwohl Hans Hass die Taucherei als Hauptberuf bereits vor 45 Jahren an den Nagel gehängt hatte, war sein Ruf als Unterwasserpionier, Meeresforscher und Mitbegründer des Sporttauchens seither ungebrochen.

Wer die Arbeit von Hans Hass als Meeresbiologe und Umweltschützer würdigen möchte, wird von der Familie gebeten, SHARKPROJECT – eine Organisation, die sich dem Kampf gegen die Zerstörung der Meere und die Ausrottung der Haie verschrieben hat – in seinem Sinn durch eine Spende zu unterstützen

Quelle:

Links:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen